Einrichtungstipps,  Im eigenen Zuhause

Lieblingsstücke statt Massenware – Zehn Jahre im Auftrag von Nachhaltigkeit und Wohngesundheit

(Unbezahlte Werbung – Foto: epr/monofaktur)

Nicht erst seit Aufräumprofi Marie Kondo dazu rät, auszumisten und sich nur noch mit Lieblingsteilen zu umgeben, hat sich ein Trend zu mehr Verantwortung beim Konsum entwickelt. Billige Massenware wird von immer mehr Menschen hinterfragt. Gerade Baustoffe sind oft belastet und können krank machen.

Wohngesund, nachhaltig und im Trend: Sitzkissen aus Wollfilz machen Designstühle noch gemütlicher, außerdem wirken sie sich auch positiv auf das Raumklima aus. (Foto: epr/monofaktur)

 

Wer mit häufigem Schnupfen, Hautausschlag oder -reizungen zu kämpfen hat, leidet womöglich unter Lösungsmitteln und Weichmachern, die aus Tapeten und Möbeln ausdünsten. Daher wird es immer wichtiger zu wissen, wo und wie Dinge hergestellt werden.

 

100 Prozent „made in Germany“: Alle Produkte entstehen mit viel Liebe zum Detail und zum Handwerk in der hauseigenen Manufaktur. (Foto: epr/monofaktur)

 

Manufakturen und regionale Firmen werden endlich wieder wahrgenommen, denn hier spielen Zukunftsthemen wie Nachhaltigkeit und Wohngesundheit nicht nur im Marketing eine Rolle. Am Beispiel des Wohn- und Einrichtungsexperten monofaktur zeigt sich die Entwicklung zu mehr wohngesunden und natürlichen Materialen vorbildlich. Vor genau zehn Jahren begann Susanne Sternagel mit der „Rettung des Raumklimas“. Ihr war bewusst, dass Schadstoffe in der Wohnung sowie hellhörige Wände und ein zu trockenes oder zu feuchtes Raumklima Krankmacher sind.

 

Designhighlight und Schallschlucker: Akustikbilder mit modernen Fotodrucken absorbieren den Schall und verbessern das Raumklima. (Foto: epr/monofaktur)

 

Ein permanenter Lärmpegel ist fast ein Garant für den gefürchteten Burn-out. Höchste Zeit, Einrichtern und Interessierten die Möglichkeit zu geben, einen „Gesundheitsplan“ für Räume zu entwickeln. Raumakustik und Raumklima sind so die zentralen Themen bei monofaktur geworden. Vorhänge, Pinnwände und Wandbilder aus Filz führen nachweislich zum Ausgleich des Raumklimas, sie sind schallabsorbierend, speichern Feuchtigkeit, wirken isolierend, sind winddicht, atmungsaktiv und können sogar schlechte Gerüche neutralisieren und Schadstoffe abbauen.

 

Teppiche und Läufer aus trendigem Filz sind nicht nur richtige Hingucker, sie sorgen auch für eine Verbesserung des Raumklimas und können die Akustik positiv beeinflussen. (Foto: epr/monofaktur)

 

Wie alle anderen Produkte werden sie in der eigenen Näherei konfektioniert. Bei der Verarbeitung kommen neben Filz auch andere natürliche und nachhaltige Materialien zum Einsatz: Seegras, Kokosfasern sowie Schur- und Baumwolle sind nur einige davon. Das Jubiläum feiert die Filzwerkstatt mit neuen Lieblingsstücken, darunter mehrfarbige Falten- und Flächenvorhänge, Sitzpolster für Designklassiker oder nach Kundenschablonen, Filz-Akustikbilder mit Logodruck, Hocker mit Pappkern sowie mehrfarbige Pinnwände.

 

Vorhänge aus Filz sind wahre Thermowunder, denn das hochwertige Naturmaterial Filz sorgt für einen perfekten innenraumseitigen Wärme- beziehungsweise Kälteschutz. (Foto: epr/monofaktur)

 

Alle Produkte entstehen mit viel Liebe zum Detail und zum Handwerk zu 100 Prozent „made in Germany“. Viele Ausstattungsbeispiele sowie umfassende Informationen gibt es unter www.monofaktur.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.